Umwelttechnische Prüfung. Risiken identifizieren.

Gebäude. Boden. Genehmigungen.

Es wird immer schwieriger mit einem Blick eine Entscheidungssituation zu durchschauen. Dazu zählt die Gegenüberstellung der Stärken und Schwächen. Eine Ermittlung und Quantifizierung der Umweltrisiken wird vor jeder Akquisition benötigt. Sonst entsteht die Gefahr, dass erhebliche Probleme im Vorfeld nicht aufgedeckt werden –  ein Mehraufwand der Zeit und Geld kostet. Ein vielfältiges Experten-Team von HPC ermöglicht eine sorgfältige Prüfung.

Due Diligence

Die Bestandteile einer Due Diligence Prüfung sind umfangreich, komplex und erfordern breites Fachwissen. Dazu gehören die Prüfung von Anlagen und Bauwerken sowie die Einhaltung umweltgesetzlicher Vorgaben. Die Überprüfung und Bewertung aller vorhandenen umweltrelevanten Informationsquellen schafft Entscheidungstransparenz.

 

Aufgaben

  • Quantifizierung sämtlicher Umwelt-Risiken im Zusammenhang mit Akquisitionen
  • Überprüfung der Einhaltung gesetzlicher Forderungen im Hinblick auf Anlagen, Brand- und Lärmschutz, Abfallentsorgung, Altlastenrisiken sowie Gewässerschutz
  • Feststellung umweltbelastender Bausubstanz

Unsere Leistungen

  • Prüfung von Anlagen und Bauwerken sowie der Nutzung von Grundstücken im Hinblick auf die Einhaltung umweltgesetzlicher Anforderungen
  • Ermittlung eines potenziellen technischen und finanziellen Risikos
  • Überprüfung und Bewertung aller vorhandenen umweltrelevanten Informationsquellen und Unterlagen (Phase I)
  • Im Bedarfsfall: Weitere Erkundung und Bewertung von Boden- und Grundwasserkontaminationen (Phase II) sowie umweltrelevanter Bausubstanz und Maßnahmenplan

Ihr Nutzen

  • Transparenz über umweltbezogene Investitions- und Haftungsrisiken
  • Belastbare Entscheidungsgrundlagen
  • Planungs- und Kostensicherheit

Auszug Referenzen

 Nordwind Capital

 

 

Immobilienbewertung

Schimmelpilze, Asbest, PCB, VOC/MVOC oder Holzschutzmittel belasten die Gesundheit der Menschen mit fatalen Folgen, überall. Darüber hinaus müssen technische und finanzielle Risiken ermittelt und bewertet werden. Das Aufdecken dieser Gefahren schafft Transparenz vor einem Immobilienerwerb.

 

Aufgaben

  • Systematische Überprüfung des Objektes bzgl. altlastenrelevanter Vornutzungen und möglicherweise daraus resultierender Boden- und/oder Grundwasserverunreinigungen
  • Systematische Überprüfung des Objektes auf umwelt- und gesundheitsrelevante Bauprodukte (bei Bestandsobjekten) einschließlich deren Auswirkung auf die Umwelt
  • Überprüfung der Einhaltung umweltrelevanter gesetzlicher Vorschriften
  • Ermittlung und Quantifizierung sämtlicher Umwelt-Risiken im Zusammenhang mit Immobilienerwerb

 Unsere Leistungen

  • Prüfung von Anlagen und Bauwerken sowie der Nutzung von Grundstücken im Hinblick auf die Einhaltung umweltgesetzlicher Anforderungen
  • Schutzgutbezogene Gefährdungsabschätzungen (Expositions- und Risikoabschätzungen)
  • Ermittlung eines potenziell technischen und finanziellen Risikos
  • Beschaffung, Überprüfung und Bewertung aller vorhandenen umweltrelevanten Informationsquellen und Unterlagen (Phase I)
  • Im Bedarfsfall: Weitere Erkundung und Bewertung von Boden- und Grundwasserkontaminationen (Phase II) sowie umwelt- und gesundheitsrelevanter Bauprodukte und Maßnahmenplan

Ihr Nutzen

  • Transparenz über umweltbezogene Investitions- und Haftungsrisiken
  • Belastbare technische und finanzielle Entscheidungsgrundlagen
  • Planungs- und Kostensicherheit

Auszug Referenzen